Rückschlagklappe mit Schrägsitz, Typ 4020

Weichdichtender Rückflussverhinderer mit Schrägsitz zur Verringerung der Schließzeit und optimiert geformter Klappenscheibe, welche die Öffnungsbewegung unterstützt. Es wird kein Hebel und Gegengewicht benötigt. Zur Druckstoßreduzierung auch mit innenliegender Endlagendämpfung erhältlich. Geeignet für den Einsatz in der Wasseraufbereitung, der Wasserverteilung, in vorgereinigtem Abwasser, in Kraftwerken und in der Industrie.

Beschreibung

Weichdichtende Rückschlagklappe mit Schrägsitz und innenliegender Dämpfung DIN EN 12334
Trinkwasser und Abwasser bis 50°C
DN200 – 1200, PN10 – 16
Baulänge DIN EN 558-1, Grundreihe 14 (DIN 3202, Reihe F4)

Produktmerkmale

  • Klappen-Geometrie mit optimalem hydraulischen Strömungsmuster um geringe Druckverluste zu gewährleisten
  • Abriebfest, korrosionsbeständig und Infiltration sicherer Dichtsitz im Gehäuse und auf der Klappe
  • Dichtsitz im Gehäuse mittels Chrom-Nickel Auftragsschweißung
  • Reduzierte Schließ- und Öffnungszeit durch Schrägsitz
  • Innenliegender Dämpfer
  • Flanschanschlussmaße nach EN 1092
  • Gehäuse: duktiles Gusseisen GGG40
  • Klappenscheibe: duktiles Gusseisen GGG40
  • Klappenwelle: Edelstahl 1.4021
  • Wellenlager: Bronze
  • Zertifikat EN10204 3.1

Korrosionsschutz

  • Gehäuse: innen und außen Epoxid beschichtet, Schichtdicke >250 µm, blau RAL 5010
  • Klappenscheibe: Epoxid beschichtet

Zusätzliche Information

DN/NPS

Betriebsdruck

PN10, PN16

Flanschverbindung

,

Kopfflansch

Kennzeichnung

EN 19

Baulänge

EN 558-1/14

Prüfnorm

EN 12266-1

Anwendungsgebiete

, , , ,

Datenblätter (PDF)

Typ 4020 Rückschlagklappe Datenblatt
Typ 4020 Rückschlagklappe Ausschreibungstext